WELPENPREIS:

1600 Euro

und nicht verhandelbar

Leute mit denen ich schon Kontakt habe 1500 €

 

im Moment kaufen viele Vermehrer bzw auch Händler bei Züchtern Welpen "billig"  (mit Ahnentafel, Pass usw) um diese teuer zu verkaufen (ohne Ahnentafel).

 

Auch fühlt man sich als Züchter total verarscht, wenn man in den ganzen Portalen Schäferhundwelpen sieht, ohne jegliche Untersuchung der Elterntiere, ohne Ahnung von Zucht, Futter, Aufzucht, Rasse usw, ohne jegliche Angabe  bzw Beweise der Eltern ob sie nicht doch Geschwister oder Sohn und Mutter sind, die Hündin nicht doch zu jung ist oder vielleicht als Gebärmaschine dient,  man kann ja nirgend wo etwas Nachverfolgen!

und diese Welpen werden innerhalb von 2-3 Tagen für 1500 Euro und mehr verkauft, sogar für 2500 Euro schon so oft gesehen :-( . 

Es wird ständig nur angegeben, wie lieb sie doch Aufgezogen werden und wie "gesund" die Elterntiere doch sind - da gerader Rücken (was eine Verkaufsmasche ist, denn gerader Rücken sagt gar nichts , denn auch diese können HD (Hüfte) haben, sonst würden Labradore und Bernersennen nicht stärker an dieser Krankheit leiden.

Nur auf Nachfrage  dieser Verkaufsmasche - sind die Elterntiere nicht einmal geröntgt oder sonstiges , sondern Werben nur mit augenscheinliche Angaben, - nur durch Röntgen kann man erkennen ob der Hund tatsächlich HD hat oder nicht, HD muss man nicht immer sehen, vor allem nicht bei jungen Tieren.

Als Züchter der tatsächlich soooo viel tun muss, der kontrolliert wird, von Verband, Finanzamt und Veterinäramt... 

bis es tatsächlich zum 1. Wurf mit einer Hündin kommt, hat man schon mega viel Geld investiert.

Auch haben wir Züchter einen Ruf durch unseren Zwingernamen zu verlieren. 

Was in 1-2 Jahren oder ein paar Monaten ist, kann ich nicht vorher sagen. Aber in diesem Moment ist dieser Preis Gerechtfertigt, da ich meine Hunde nicht unter Wert verkaufen will und ich meine Welpen schützen muss, um auch nicht an Händler zu gelangen.

Traurig aber Wahr. 

WIE VIEL FÜR EINEN WELPEN?
Lassen Sie mich ein paar Worte zu Ihnen sagen, ja zu Ihnen, der Person, die eine E-Mail schreibt, um einfach nach dem Preis zu fragen. Die Person, die anruft und nach Anhörung eines Preises überraschend sagt: „Ich kann woanders einen günstigeren Welpen kaufen“. Ich spreche dich auch an; die Person, die sich nicht für Papiere interessiert, weil ich "nur ein Haustier" will.
Kein Hund ist „nur ein Haustier“.
Hinter jedem reinrassigen Welpen / Hund steht ein ZÜCHTER. Ich verwende Großbuchstaben, um einen Züchter von einer Heimtierfabrik oder -mühle zu unterscheiden. Ein seriöser Züchter züchtet keine Hunde ohne Papiere, was die Integrität der Rasse nicht schützt. Registrierung (Papiere) sind Aufzeichnungen über die Abstammung, die die Blutlinie dokumentieren und es einem ermöglichen, mögliche gesundheitliche Probleme in der Abstammung zu untersuchen. Wenn Sie einem Züchter sagen, dass Sie sich nicht für Papiere interessieren, sagen Sie ihnen wirklich, dass Sie sich nicht weniger für die Gesundheit des Welpen interessieren, sondern nur das billigste, was Sie finden können! Wenn Sie einen Welpen von einem seriösen und hochwertigen Züchter kaufen, ist dieser Züchter für die Gesundheit jedes Welpen verantwortlich. beide Hunde besaßen und jeder Welpe, den sie zu Lebzeiten verkauft haben. Dieser Züchter überspringt die Ferien, verpasst das Schlafen und der größte Teil seines persönlichen Hausraums wurde in Platz für seine Hunde umgewandelt. Der wahrhaft leidenschaftliche Züchter, der liebt, was er züchtet, setzt sein ganzes Herz und seine ganze Seele dafür ein. Nicht nur bei Welpen, die verkauft werden, sondern auch bei jedem Kunden, der ein Stück seines Herzens besitzt und jetzt Mitglied seiner Großfamilie ist. Dies berücksichtigt keine Welpen / Hunde, die krank werden oder zusätzliche Hilfe benötigen, um zu gedeihen. Züchter sorgen sich nach ihrer Abreise um ihre Babys und nehmen sie ohne Frage zurück.
Ein Züchter wird sich die Hände schmutzig machen, oft bedeckt mit allem, was mit der Geburt einhergeht. Denn darum geht es im Leben ... Mitten in Geburt und Tod ist das Leben. Das Rad, das sich weiter dreht. Ein Züchter führt Tests, Echos, Röntgenaufnahmen, Analysen, Notfallabschnitte, Impfungen, Registerstreu, Stammbäume, Entwurmung sowie Mikrochips für seine Welpen durch und lässt sie von Spezialisten bewerten.
Last but not least wählt ein Züchter die Familie, die das Glück hat, einen ihrer Welpen zu haben. Ja, das hast du richtig gelesen. Ein echter Züchter wählt aus, an wen er verkauft, weil er mit dem Verkauf kein Geld verdient. Es gibt keine Entschädigung, die die von einem Züchter getätigten Investitionen ausgleichen kann. Daher müssen sie sicher sein, dass sie richtig passen. Oft mehr Nein als Ja sagen ... Ein guter Züchter hat andere Kriterien für diejenigen, die ihre Blutlinie weiterführen wollen. Warum? Da die Zucht keine Verantwortung ist, jemals leicht genommen zu werden, ist sie eine Lebensstilwahl, die NUR den wenigen hingebungsvollen Menschen vorbehalten ist, die bereit sind zu opfern.
Weil ein Hund niemals "nur ein Haustier" ist, ist es das Erbe des Züchters, der beste Freund eines kleinen Jungen, ein Beschützer für kleine Mädchen, eine Therapie für ältere Menschen, ein Familienmitglied, die ganze Welt von jemandem !!!
Kopiert und eingefügt.

Altdeutsche Schäferhunde

aus Niederbayern

bei Osterhofen

vom Hitzenthaler-Hof

Besucherzaehler